Samstag, 31. Juli 2021
14.03.2016 12:10
Freihandel

Palmöl aus Abkommen ausschliessen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Bruno Manser Fonds hat am Montag eine Petition lanciert, die den Ausschluss des Palmöls aus dem geplanten Freihandelsabkommen mit Malaysia verlangt. Die sechste Verhandlungsrunde für das Abkommen begann gleichentags.

Begründet wird das Begehren mit der Schädlichkeit von Palmölplantagen. Der Fonds des in Malaysia verschollenen Umweltaktivisten Manser lanciert die Petition gemeinsam mit bäuerlichen Entwicklungs- und Menschenrechtsorganisationen, wie er am Montag mitteilte.

Ölplantagen entstünden auf Kosten des Regenwalds und vielfach unter Verletzung der Landrechte der ansässigen Bevölkerung, schrieb der Fonds. Trotzdem beziehe die Schweiz den Grossteil ihres Palmöls aus Malaysia. Die Plantagen dort nähmen bereits die Fläche der Schweiz ein.

Das Abkommen würde einen Zollabbau auf Palmöl und damit eine Verbilligung des Produkts mit sich bringen. Das bietet Malaysia einen Ansporn, weitere Palmölplantagen anzubauen, wie der Fonds befürchtet. Darum verlangt die Petition den Ausschluss des Palmöls aus dem Abkommen und die vom Parlament geforderte Ratifizierung internationalen Übereinkommen zum Palmöl.

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Uniterre reagiert auf den Nationalratsentscheid, ab 2022 an einem Schleppschlauchobligatorium festzuhalten. - lid Die Bauernorganisation Uniterre fordert eine Studie zu den Konsequenzen eines Schleppschlauchobligatoriums. Bis zur Publikation der Resultate soll…

Agrarpolitik

Magdalena Martullo-Blocher leitet den Konzern Ems Chemie und sitzt für die SVP im Nationalrat. - Ems Chemie Der Schweiz droht laut SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher eine Stromlücke. Aus diesem Grunde müssten…

Agrarpolitik

Daniel Salzmann Die zweite Hornkuh-Initiative heisst neu «Für gentechfreie Viehzucht (Naturkuh-Initiative)». Deren Text ist von der Bundeskanzlei genehmigt worden. Unterschriften werden aber vorerst nicht gesammelt. Die Initiative betrifft Kühe und…

Agrarpolitik

Die Anbindehaltung muss als tierfreundliche Haltungsform weiterhin anerkannt bleiben, fordert die IG Anbindestall. - Olivier RuprechtKonrad Klötzli ist Präsident der IG Anbindestall - zvg Die Interessengemeinschaft Anbindestall (IG Anbindestall) wendet…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE