12.03.2016 07:26
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Freihandel
Palmöl: Breite Koalition gegen Zollabbau
Eine Koalition aus 7 Organisationen stellt sich gegen einen Zollabbau beim Palmöl, der durch ein Freihandelsabkommen mit Malaysia herbeigeführt werden könnte. Am Montag beginnt die nächste Verhandlungsrunde zwischen der Schweiz und Malaysia.

Palmöl müsse vom Freihandelsabkommen ausgeschlossen werden, fordert die Koalition in einer Medienmitteilung. Der Anbau von Palmöl gehe oft mit der Zerstörung von Regenwald und der Missachtung von Menschenrechten einher. Zudem würde ein Zollabbau gemäss der Koalition besonders den Schweizer Rapsanbau weiter unter Druck setzen. Raps sei eine wichtige Kulturpflanze in der landwirtschaftlichen Fruchtfolge, heisst es in der Mitteilung.

Wegen des hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren werde Palmöl zudem mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht, gleichzeitig verfüge Rapsöl über einen hohen Gehalt an gesunden ungesättigten Fettsäuren. Die Koalition besteht aus dem Bruno Manser Fonds, Brot für alle, Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien, Fédération romande des consommateurs, Uniterre, Schweizerischem Getreideproduzentenverband und dem Schweizer Bauernverband.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE