Samstag, 31. Juli 2021
12.03.2016 07:26
Freihandel

Palmöl: Breite Koalition gegen Zollabbau

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Eine Koalition aus 7 Organisationen stellt sich gegen einen Zollabbau beim Palmöl, der durch ein Freihandelsabkommen mit Malaysia herbeigeführt werden könnte. Am Montag beginnt die nächste Verhandlungsrunde zwischen der Schweiz und Malaysia.

Palmöl müsse vom Freihandelsabkommen ausgeschlossen werden, fordert die Koalition in einer Medienmitteilung. Der Anbau von Palmöl gehe oft mit der Zerstörung von Regenwald und der Missachtung von Menschenrechten einher. Zudem würde ein Zollabbau gemäss der Koalition besonders den Schweizer Rapsanbau weiter unter Druck setzen. Raps sei eine wichtige Kulturpflanze in der landwirtschaftlichen Fruchtfolge, heisst es in der Mitteilung.

Wegen des hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren werde Palmöl zudem mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht, gleichzeitig verfüge Rapsöl über einen hohen Gehalt an gesunden ungesättigten Fettsäuren. Die Koalition besteht aus dem Bruno Manser Fonds, Brot für alle, Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien, Fédération romande des consommateurs, Uniterre, Schweizerischem Getreideproduzentenverband und dem Schweizer Bauernverband.

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

Uniterre reagiert auf den Nationalratsentscheid, ab 2022 an einem Schleppschlauchobligatorium festzuhalten. - lid Die Bauernorganisation Uniterre fordert eine Studie zu den Konsequenzen eines Schleppschlauchobligatoriums. Bis zur Publikation der Resultate soll…

Agrarpolitik

Magdalena Martullo-Blocher leitet den Konzern Ems Chemie und sitzt für die SVP im Nationalrat. - Ems Chemie Der Schweiz droht laut SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher eine Stromlücke. Aus diesem Grunde müssten…

Agrarpolitik

Daniel Salzmann Die zweite Hornkuh-Initiative heisst neu «Für gentechfreie Viehzucht (Naturkuh-Initiative)». Deren Text ist von der Bundeskanzlei genehmigt worden. Unterschriften werden aber vorerst nicht gesammelt. Die Initiative betrifft Kühe und…

Agrarpolitik

Die Anbindehaltung muss als tierfreundliche Haltungsform weiterhin anerkannt bleiben, fordert die IG Anbindestall. - Olivier RuprechtKonrad Klötzli ist Präsident der IG Anbindestall - zvg Die Interessengemeinschaft Anbindestall (IG Anbindestall) wendet…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE