8.10.2014 13:54
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Wallis
Pfynwald: 6,2 Kilometer Autobahntunnel
Der Bundesrat hat am Mittwoch das geänderte Bauprojekt für den Autobahnabschnitt durch den geschützten Pfynwald zwischen Siders Ost und Leuk/Susten Ost genehmigt. Das ursprüngliche Projekt ist bereits seit 1999 rechtskräftig.

Bei dem in zahlreichen Punkten «geänderten und verbesserten Projekt» geht es um den 8,5 Kilometer langen Streckenabschnitt durch den Pfynwald zwischen dem Anschluss Siders Ost, der in Betrieb ist, und der sich im Bau befindenden Teilstrecke bei Leuk. Der Autobahnabschnitt ist vierspurig und umfasst den gedeckten Einschnitt von Pfyn, den Tunnel von Susten und drei offene Strecken, wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) mitteilte.

Bei den Änderungen geht es um die Längenprofilanpassung des gedeckten Einschnitts von Pfyn, punktuelle Verschiebungen der Achse, um kürzere Tunnels und längere gedeckte Abschnitte, grössere temporäre Landbeanspruchung und eine Baupiste.

Gemäss aktuellem Voranschlag belaufen sich die Kosten für die verbleibenden Arbeiten auf knapp 900 Millionen Franken. Da es sich um ein Projekt im Rahmen der Fertigstellung des beschlossenen Nationalstrassennetzes handelt, werden die Kosten zu 96 Prozent vom Bund getragen. Die restlichen Kosten gehen zulasten des Kantons. Der neue Abschnitt ist gemäss ASTRA ein weiterer Schritt, die A9 auf Walliser Gebiet zwischen St-Maurice und Brig durchgehend fertigzustellen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE