21.03.2013 17:25
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Aargau
Präsident des Bauernverbandes Aargau tritt zurück
Andreas Villiger tritt nach 12 Jahren als Präsident des Bauernverbandes Aargau per Generalversammlung vom 13. April zurück. Als Nachfolger ist Alois Huber vorgeschlagen.

Andreas Villiger steht dem Bauernverband Aargau (BVA) seit dessen Gründung im Jahr 2001 vor. Dieser ging damals aus einer Reorganisation der Aargauischen Landwirtschaftlichen Gesellschaft hervor. Nach 12 Jahren als Präsident hört Villiger nun auf – gezwungenermassen, denn in den Statuten ist eine Amtszeitbeschränkung verankert, berichtet die "Neue Luzerner Zeitung".

Villiger, der für die CVP im Aargauer Parlament Einsitz nimmt, führt in der Gemeinde Sins einen 35-Hektaren-Betrieb. Als Nachfolger ist BVA-Vorstandsmitglied Alois Huber vorgeschlagen. Die Wahl findet anlässlich der Generalversammlung vom 13. April statt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE