31.08.2017 17:52
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Kleinbauern
Raumplanung: Kleinbauern skeptisch
Die Kleinbauern-Vereinigung (VKMB) fordert eine Überarbeitung der Teilrevision des Raumplanungsgesetzes. Der Entwurf verfehle das Ziel das Kulturland besser zu schützen.

Gute Ansätze gebe es, trotzdem verfehle der Gesetzesentwurf das Ziel, die Anzahl Gebäude und Anlagen ausserhalb der Bauzone wirksam einzugrenzen. Ausserdem biete der Planungs-und Kompensationsansatz einen zu grossen Spielraum, teilt die VKMB mit. Die neuen Instrumente des Entwurfes würden das Gesetz für die Bauern nur noch komplizierter machen.

Die Schaffung von Speziallandwirtschaftszonen sieht die VKMB skeptisch. Dadurch könnten Landwirtschaften, die industriell produzieren, in einer Zone bauen, die eigentlich für die bodenabhängige Landwirtschaft vorgesehen wäre. Als gut sieht die VKMB die Bestrebungen, den Bauernbetrieben eine Weiterentwicklung im Sinne einer ressourcenschonenden Landwirtschaft zu geben, an. Auch die Beseitigungsauflage wertet die VKMB als positiv. Dabei kann auf den Nachweis einer längerfristigen Existenz verzichtet werden, wenn alle Auflagen erfüllt sind.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE