Freitag, 27. November 2020
12.05.2015 08:31
Bern

Regierung will Bio-Hondrich

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: ral

Der Berner Regierungsrat hat die Motion von Regina Fuhrer und Kilian Baumann, dass der Gutsbetrieb des Inforama Hondrich weiterhin nach biologischen Richtlinein bewirtschaftet werden soll, beantwortet.

Der Regierungsrat hat Verständnis für das Anliegen der Pächterschaft, sich an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen und dabei die Strukturen zu bereinigen. Eine Stallerweiteruing auf dem Hondrich sei nicht möglich. Bereits 2013 sei intensiv nach Lösungen gesucht worden. Die Regierung ist bereit, gewisse Nachteile in Kauf zu nehmen wie die weiteren Wege für einen Teil des Praxisunterrichts.

Sie betrachtet aber die biologische Bewirtschaftungsform nach den Richtlinien der Bio Suisse als Vorgabe, die seinerzeit aus einer eingehenden politischen Diskussion hervorgegangen ist. Der Regierungsrat ist überzeugt, dass eine Umstellung auf konventionelle Bewirtschaftung auch angesichts der zwischenzeitlichen Entwicklung ein falsches Zeichen für die Entwicklung des Berggebietes setzen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE