Freitag, 22. Januar 2021
21.02.2015 07:57
Energie

SAB gegen Energiesteuer

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) spricht sich gegen die Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» der GLP aus. Die Berggebiete würden zu den Verlierern des Volksbegehrens zählen.

Dies unter anderem deshalb, weil die vorgeschlagene Steuer auf nicht erneuerbaren Energieträgern Haushalte mit niedrigem Einkommen stärker treffen würde, teilte die SAB am Freitag mit. Und das Volkseinkommen in den Bergkantonen Jura, Uri und Wallis sei nur rund halb so hoch wie etwa im Kanton Zug.

Auch für den Tourismus erwartet die Arbeitsgemeinschaft im Fall einer Annahme durch den Wegfall des Mehrwertsteuer-Sondersatzes einen «weiteren Kostenschub». Die Grünliberalen wollen mit ihrem Volksbegehren die Mehrwertsteuer mit einer Steuer auf der Produktion und der Einfuhr von Erdöl, Gas, Kohle und Uran ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE