9.05.2019 15:50
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Wolf
SBV begrüsst Wolfsschutz-Lockerung
Der Nationalrat behandelte am Mittwoch die Änderung des Jagdgesetzes. Der Schweizer Bauernverband (SBV) begrüsst die bessere Regulierung von Wölfen und Bibern.

Mit den Anpassungen schaffe die Vorlage die Grundlage, dass Wölfe und Biber besser reguliert und weitere Schäden abgewendet werden könnten, so der SBV in einer Medienmitteilung. Gleichzeitig erhielten die Kantone Kompetenzen zurück, um ab einer gewissen Schadensstärke selber justierende Massnahmen anzuordnen. Für den SBV sei weiter von Bedeutung, dass inskünftig auch von Bibern verursachte Beschädigungen an Wegen und Meliorationen abgegolten werden können.

Der Ständerat entschied bereits im Sommer über die Vorlage. Neben dem Wolf und Biber will die kleine Kammer zusätzlich auch den Luchs neu zu den regulierbaren Arten zählen. Der SBV hofft, dass der Ständerat in der Differenzbereinigung bei dieser Beurteilung bleibt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE