15.06.2016 15:28
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Ständerat
SR gegen Food Waste-Motion
Der Ständerat will keine weiteren Massnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung einführen. Er hat mit 22 zu 16 Stimmen eine Motion aus dem Nationalrat abgelehnt, die den Bundesrat dazu aufforderte, die Lebensmittelverluste in der Schweiz bis 2020 um mindestens 30 Prozent zu reduzieren.

Die Motion von Nationalrat Markus Hausammann (SVP/TG) fordert, dass Rahmenbedingungen geschaffen werden, welche alle Stufen der Lebensmittelkette einbinden. Nahrungsmittel, welche heute verlorengehen, sollen wieder als solche verbraucht werden. Der Nationalrat hatte die Motion mit 116 zu 72 Stimmen bei 4 Enthaltungen angenommen.

Dem Anliegen brachte der Ständerat durchaus Sympathien entgegen. Er sei sich bewusst, dass die nach wie vor ungelöste Frage des Ablaufdatums und die verschärften Vorschriften bezüglich der Tierfütterung Teil der Problematik seien. Er verwies jedoch auf verschiedene erfolgreich lancierte Initiativen in den vergangenen Jahren und auf den Aktionsplan Grüne Wirtschaft, den der Bundesrat 2013 verabschiedet hat und der das Thema aufnimmt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE