7.12.2018 07:02
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Solothurn
Strategie für Natur und Landschaft
Der Regierungsrat des Kantons Solothurn hat die Strategie "Natur und Landschaft 2030+" verabschiedet.

Der Kanton Solothurn will sich bei der Förderung der Artenvielfalt, bei der Naturvielfalt im Siedlungsraum und im Bereich des Landschaftsschutzes verstärkt engagieren: Der Regierungsrat hat deshalb die Strategie "Natur und Landschaft 2030+" verabschiedet. 

Diese zeigt auf, in welchen Bereichen vordringlich Handlungsbedarf besteht. Nebst den Schwerpunkten Artenvielfalt, Naturvielfalt im Siedlungsraum, Vernetzung und Landschaftsschutz sollen bestehende Programme weitergeführt und optimiert werden.
Im Fokus der Strategie stehen vier Handlungsschwerpunkte: 

•Qualität vorhandener naturnaher Lebensräume gezielt steigern
•ökologische Vernetzung optimieren
•Natur im Siedlungsraum fördern
•Erholungsnutzung und Landschaftswerte gezielt in Einklang bringen 

Die neue Strategie setzt nicht nur die Schwerpunkte, sondern regelt auch die Zuständigkeiten. Ziel sei ein effizienter, transparenter und zielführender Vollzug, welcher alle betroffenen Akteure im Natur- und Landschaftsschutz involviere, heisst es in einer Mitteilung des Kantons Solothurn.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE