28.01.2015 09:06
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Thurgau
TG: Teurer Milchviehstall geplant
Einer von zwölf Litern Milch wird in einem Thurgauer Stall gemolken. Martin Huber, Direktor des Landwirtschaftlichen Beratungs- und Bildungszentrums Arenenberg setzt sich deshalb für einen neuen, praxisnahen Milchviehstall ein.

Der bestehende Stall stammt aus dem Jahr 1990 und wurde später zu einem Laufstall für 22 Kühe umfunktioniert. «Nicht mehr zeitgemäss für eine richtungsweisende Ausbildung», stellt er fest. Deshalb ist ein Neubau für 50 bis 70 Kühe geplant. Dafür sind im Finanzplan des Kantons Thurgau 2,8 Mio. Franken eingestellt.

«Einen normalen Laufstall kann man für die Hälfte bauen», führte Kantonsrat Moritz Tanner, SVP, Winden, an der Budgetdebatte aus. Sein Parteikollege Daniel Vetterli aus Rheinklingen betonte, dass sichergestellt werden müsse, dass ein erfahrener Stallbauer mit der Planung beauftragt werde.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE