9.09.2018 10:46
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Ernährung
Veganer greifen Fleischwerbung an
Laut «Blick» gibt der Bund jedes Jahr fünf Millionen Franken für Fleischwerbung aus. Das stösst der Tierrechtsorganisation Tier im Fokus sauer auf.

In einem offenen Brief fordert sie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) auf, Fleischwerbung nicht weiter finanziell zu fördern. Das BLW argumentiert, dass es bei der Werbung des Branchenverbands Proviande nicht um die Steigerung des Konsums gehe, sondern um eine «Verbesserung der Positionierung von Schweizer Fleisch gegenüber importiertem Fleisch».

Dafür hat Tobias Sennhauser, Präsident von Tier im Fokus, wenig Verständnis: «Es ist ein Irrtum, dass Schweizer Nutztiere artgerecht gehalten werden und nicht leiden müssen», sagt er. Das Ziel von Tier im Fokus ist deshalb, dass irgendwann gar kein Fleisch mehr konsumiert wird. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE