30.08.2019 17:00
Quelle: schweizerbauer.ch - jul
Ausbildung
105 neue Meister und Meisterinnen
99 frischgebackene Meisterlandwirte, fünf Meisterlandwirtinnen und eine diplomierte Bäuerin nahmen am Freitag in Solothurn ihre Diplome entgegen.

„Die letzten 12 Monate waren hart. Ihr musstet intensiv arbeiten, viel lernen, eng mit Berufskolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten, umfangreiche Texte schreiben, Schwierigkeiten überwinden und manchmal musstet ihr für eure Sache kämpfen.“

Vorbilder


Mit diesen Worten eröffnete Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbands (SBV) am Freitag die Abschlussfeier der Meisterlandwirte in Solothurn. 99 Meisterlandwirte, fünf Meisterlandwirtinnen und eine diplomierte Bäuerin konnten ihre Diplome entgegennehmen.

Wie in der Ausbildung gebe es auch in der Landwirtschaft grosse Herausforderungen, sagte Ritter. Seit der Gründung des SBVs 1897 hätte der Verband noch nie so viele Dossiers und Geschäfte auf dem Tisch gehabt: Die neue Agrarpolitik, das Freihandelsabkommen Mercosur, Verhandlungen mit Indonesien und „eine ganze Reihe Initiativen“, wie die zum Pflanzenschutz oder zur Massentierhaltung.  

In diesem herausfordernden Umfeld müssten die jungen Leute Vorbilder sein. Auf ihren Betrieben, in den Dörfern und gegenüber Konsumentinnen und Konsumenten, sagte Ritter. Denn sie gehörten nun zur „Elite der Landwirtschaft“ und die solle ihr Wissen in weit mehr als ihren eigenen Betrieb stecken. 

„Durchbrecht Gewohnheiten“

Das Stichwort „Wissen“ griff auch Peter Küchler, Präsident der Prüfungsleiterkommission auf. Er gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zum Erreichen der höchsten Stufe in der landwirtschaftlichen Berufsbildung. "In Ihrem Alter ist das höchste Zeit", sagte er. Denn den Höhepunkt der geistigen Leistungsfähigkeit erreiche der Mensch mit 24 Jahren. Danach gehe es nur noch bergab.

„Am Lernen neuer Inhalte hinderten die älteren Menschen aber nicht nur die Abnehmende geistige Fähigkeit. Einem stehe auch das Vorwissen im Weg, wenn man neue Inhalte aufnehme." Das habe er von einer ETH-Professorin gelernt, sagte Küchler. Er forderte die Absolventinnen und Absolventen deshalb auf, alte Muster zu durchbrechen und nicht darauf zu warten, bis ein Schicksalsschlag sie zwinge, Neues zu wagen oder Gewohntes anders zu machen. 

Wertschätzung und Anerkennung

Anne Challandes, Präsidentin des Bäuerinnen- und Landfrauenverbands forderte die Diplomierten auf, darauf zu achten, dass der mitarbeitende Partner oder die Partnerin einen gerechten Lohn für ihre Arbeit bekomme. „Es geht dabei neben Absicherung, Entlöhnung und Status auch um Wertschätzung und Anerkennung“, sagte sie. 

Höchsteleistungen 

Nach der Übergabe der Diplome wurden die vier Absolventen mit der besten Leistung geehrt und erhielten einen von den Agrarmedien gestifteten Preis. Marco Helbling aus Epsach BE und David Ming aus Steinen SZ schlossen beide die Schlussprüfung zum. Meisterlandwirt mit der Note 5,7 ab. Thomas Näf, Buttwil AG wie auch Flurin Keller, Wald ZH erreichten jeweils die Note 5.6.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe des "Schweizer Bauer".

Meisterlandwirtinnen und Meisterlandwirte 2019

Meisterlandwirte und Meisterlandwirtinnen: Brack Stefan, Mönthal AG; Donat Dominik, Wohlen AG; Frey Adrian, Asp AG; Glur Jonas Brittnau, AG; Graf David, Lengnau AG; Kalt Lukas, Kleindöttingen AG; Keusch Martin, Boswil AG; Näf Thomas, Buttwil AG; Scheurer Tobias, Leutwil AG; Schmid Jan, Gipf-Oberfrick AG; Suter Mathias, Mühlau AG; Goldenberger Simon, Schmiedrued AG; Reubi Fabian, Dürrenäsch AG; Schatzmann Urs, Seon AG; Balsiger Michael, Gerzensee BE; Bärtschi Michael, Konolfingen BE; Brönnimann Thomas, Frauenkappelen BE; Brügger Michael, Madiswil BE; Bühler Jasmin, Madiswil BE; Buri Reto, Thierachern BE; Burkhalter Christoph, Lauperswil BE; Fankhauser Hanspeter, Schangnau BE; Flückiger Michael, Rüegsbach BE; Helbling Marco, Epsach BE; Iseli Bruno, Schangnau BE; Kehrli Rolf, Gadmen BE; Kiener Severin, Bolligen BE; Lehmann Lukas, Zollbrück BE; Messerli Marco, Kirchdorf BE; Messerli Reto Christoph; Wengi b. Büren BE; Moor David, St. Stephan BE; Niederhäuser Martin, Höfen b. Thun BE; Sahli Thomas, Diessbach b. Büren BE; Scheidegger Thomas, Sumiswald BE; Schenk Michael, Erlenbach im Simmental BE; Schertenleib Andreas, Worb BE; Seewer Florian, Boltigen BE; Wüthrich Simon, Affoltern im Emmental BE; Zbinden Matthias, Seeberg BE; Handschin Sascha, Känerkinden BL; Leimgruber Flavio, Aesch BL; Liechti Daniel, Zunzgen BL; Rickenbacher Daniel, Zeglingen BL; Schweizer David, Ziefen BL; Vogt Benjamin, Allschwil BL; Luppi Reto, Sent GR; Patt Hans-Andrea, Castiel GR; Schorta Guolf, Lü GR; Sidler Kuno, Kleinwangen LU; Staffelbach Pirmin, Knutwil LU; Bühler Stefan, St. Urban LU; Bründler Martin, Root LU; Bucher Mario, Sörenberg LU; Grossenbacher Thomas, Reidermoos LU; Grüter Hanspeter, Hohenrain LU; Gut jun. Othmar, Hohenrain LU; Muff Adrian, Schwarzenbach LU; Rölli Philipp, St. Urban LU; Wicki Philipp, Sörenberg LU; Bösiger Michael, Ufhusen LU; Flükiger Thomas, Ufhusen LU; Derendinger David, Noiraigue NE; Rohrer Christian, Giswil OW; Zurgilgen Markus, Giswil OW; Risi Stefan, Engelberg OW; Zingg Roger, Gossau SG; Breitenmoser Ruedi, Wolfertswil SG; Brunner Markus, Züberwangen SG; Künzle Dominik, Niederbüren SG; Mayer Jan, Arnegg SG; Rimle Ruedi, Muolen SG; Vetsch Cécile, Grabs SG; Werder Fabian, Ganterschwil SG; Bleuler Carlo, Hallau SH; Stamm Martin, Thayngen SH; Berger Andreas, Gempen SO; Hofer Jan, Kleinlützel SO; Jäggi Benjamin, Seewen SO; Jeker Julia, Büsserach SO; Kübler Beat, Hochwald SO; Probst Markus, Mümliswil SO; Schläfli Daniel, Horriwil SO; Studer Tobias, Kestenholz SO; Zuber Dominik, Kleinlützel SO; Kälin Remo, Einsiedeln SZ; Ming David, Steinen SZ; Reichlin Tino, Schwyz SZ; Schelbert Pirmin, Schwyz SZ; Lang Jonas, Hüttwilen TG; Meienhofer Michael, Wuppenau TG; Baumann Andreas, Meien UR; Hofer Adrian, Hünenberg See ZG; Bachofen Tobias, Aathal-Seegräben ZH; Denzler Benjamin, Nänikon ZH; Guggisberg Roman, Aesch (Neftenbach) ZH; Keller Flurin, Wald ZH; Maurer Rebecca, Riedikon ZH; Meier Manuela, Bachenbülach ZH; Müller Marcel, Fehraltorf ZH; Müller Marcel, Fehraltorf ZH; Müller Simon, Uetikon am See ZH; Reichert Jan, Zell ZH; Ulrich Silvano, Guntalingen ZH; Steiner Martin, Samstagern ZH; Vollenweider Martin, Hauptikon ZH.  Diplomierte Bäuerin: Dönni Tanja, Rotkreuz ZG.
SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE