14.05.2020 15:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Ausbildung
5,5% der Lehrstellen wohl verloren
In der Schweiz werden wegen der Corona-Krise nach Ansicht der Lehrbetriebe 5,5 Prozent der Lehrstellen vermutlich verloren gehen. Das geht aus dem «LehrstellenPuls» der Professur für Bildungssysteme der ETH Zürich und der Lehrstellenbörse Yousty AG hervor.

2,8 Prozent der Lehrstellen seien bereits aufgrund von Covid-19 verloren gegangen, heisst es weiter in dem am Donnerstag veröffentlichten Bericht. Und 0,6 Prozent der Lehrstellen mit geplantem Start im Jahr 2020 seien aufgelöst worden.

92 Prozent der angebotenen Lehrstellen für Herbst 2020 werden demnach noch angeboten. Drei Viertel der Lehrstellen sind bereits besetzt. Mehr als jeder fünfte der befragten Lehrbetriebe wären bereit, aufgrund der Covid-19 Pandemie voraussichtlich zusätzliche Lehrstellen anzubieten.

Die Arbeitgeber sind gemäss dem «LehrstellenPuls» der Meinung, dass das Wissen und die Fähigkeiten ihrer Lernenden mit Schulabschluss unter der wegen der Corona-Pandemie verlorenen Schulzeit leiden werden. Zudem sind die Arbeitgeber der Meinung, dass die praktischen Fertigkeiten ihrer Lernenden durch den Ausbildungsverlust beeinträchtigt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE