15.01.2013 18:13
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Butter
827 Tonnen Butter sind an Lager
Zu Beginn des Jahres waren gut 200 Tonnen Biobutter und knapp 600 Tonnen konventionelle Butter in den Tiefkühllagern eingelagert.

Mit einem gesamten Lagerbestand von 827 Tonnen Ende der ersten Kalenderwoche 2013 würden die Butterhersteller mit einem optimalen Lagerbestand ins neue Jahr starten, teilt die Branchenorganisation Butter (BOB) mit. Wie der «Schweizer Bauer» berichtete, hat die Branchenorganisation Milch (BOM) vor Weihnachten entschieden, 400 Tonnen Biobutter in konventionelle Butter zu deklassieren.

Dies habe dazu beigetragen, dass nicht massiv zu viel Biobutter an Lager liege, schreibt die BOB. Die Umklassierung ist an die Bedingung geknüpft, im ersten Quartal 2013 400 Tonnen Butter zu exportieren. Dabei wird der Exportbeitrag der BOM über die Mittel der Biomilchproduzenten finanziert. Laut BOB ist die deklassierte Biobutter schon länger eingelagert und kann aus diesem Grund nicht exportiert werden

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE