15.02.2014 08:26
Quelle: schweizerbauer.ch - hpw
Aargau
Aargauer Betriebe werden grösser
Die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe im boomenden Wirtschafts- und Wohnkanton Aargau sinkt, aber die verbleibenden Bauernhöfe werden grösser.

Zwischen 2010 und 2012 verringerte sich die Betriebszahl um 144 auf 3'594; parallel dazu sank die Zahl der Beschäftigten in der aargauischen Landwirtschaft um 353 auf 10'418 Arbeitskräfte. Der Rückgang der Betriebe um 3,8 Prozent lag aber unter dem schweizerischen Durchschnitt von 4,2 Prozent. 

Die kantonalen Fachleute führen dies vor allem auf den hohen Anteil von 40 Prozent Nebenerwerbsbetrieben zurück, verglichen mit knapp 30 Prozent schweizweit. Der Konzentrationstrend bestätigt sich auch in der durchschnittlichen Betriebsfläche, die von 16,4 auf 17,1 Hektaren stieg. Um deutliche 4,3 Prozent nahmen die Betriebe über 30 Hektaren zu. Ein anderes Merkmal in der aargauischen Landwirtschaft ist der Verlust an Kulturland, der zwischen 2010 und 2012 über 500 Hektaren betrug – das entspricht rund 700 Fussballfeldern.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE