4.05.2015 14:03
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Aargau
AG: Innovative Landwirte gesucht
Das Landwirtschaftliche Zentrum Liebegg, die Aargauische Landwirtschaftliche Kreditkasse (ALK) und der Bauernverband Aargau (BVA) vergeben heuer zum zehnten Mal den „Landwirtschaftlichen Innovations- und Förderpreis“.

Die Projekte müssten nachhaltig sein und innovative Leistungen in der Landwirtschaft bewirken, heisst es in einer Mitteilung. Bis am 31. Juli 2015 können Projekte eingereicht werden, welche dann von einer Jury beurteilt werden, die aus Vertretern der Tägerorganisationen zusammengesetzt ist. Die Präsentation der prämierten Projekte und die Preisverleihung erfolgen am 15. November 2015 anlässlich des 3. Aargauer Buure-Sunntig in der Vianco Arena in Brunegg.

Mit dem Preis, der mit 20‘000 Franken dotiert ist, sollen innovative und unternehmerische Ideen gefördert werden sowie neue Technologien in der Landwirtschaft unterstützt werden. Landwirtinnen und Landwirte sowie Personen aus landwirtschaftsverwandten Berufen können ihre Projekte bis am  bei der

ALK
Tellistrasse 67
5001 Aarau

einreichen.

Der Jury können Innovationsprojekte aus den folgenden Bereichen eingereicht werden:

  • Neuartige Produktions- und Anbaumethoden
  • Nischenproduktion, Marketingprojekte
  • Neuartige oder verbesserte Produkte
  • Neue Vertriebsarten oder Vermarktung mit verbesserter Wertschöpfung
  • Neue Dienstleistungen auf dem Bauernhof oder in Zusammenarbeit mit der Gastronomie, Detailhandel, Kleingewerbe, Tourismus, Kultur, etc.
  • Neue Formen der Zusammenarbeit, erfolgreiche Massnahmen zur Kostensenkung
  • Technische oder organisatorische Innovationen, neue Betriebszweige
  • Innovative Wege in der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Kommunikation
  • Innovationen zur Steigerung der Lebensqualität der Bauernfamilien

Mehr lesen Sie hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE