9.04.2016 10:15
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Verbände
Agora mit neuer Führung
In Grandson am Neuenburgersee traf sich die Westschweizer Landwirtschaft am 8. April 2016 zu den Versammlungen der “Trois A”.

Im Zentrum standen die jährlichen Hauptversammlungen der Westschweizer Fachzeitung Agri, der Informationsagentur Agir und der Dachorganisation der Westschweizer Bauernverbände Agora. Es trafen sich über 100 Teilnehmer in Grandson. Bereits seit Jahren veranstalten diese drei Organisationen ihre Hauptversammlungen unter dem Motto „Les trois A“ am gleichen Tag. Der Anlass dient auch als Netzwerkanlass der Westschweizer Agrarwirtschaft. Alle statutarischen Geschäfte der „drei A“ wurden speditiv abgewickelt und positive Bilanzen über die Tätigkeiten im Jahr 2015 gezogen.

Die Delegierten von Agora verabschiedeten einstimmig die von Präsident Philippe Jeannerat vorgestellte Resolution zur Verbesserung der Situation der Produzenten auf dem Milchmarkt zuhanden der Organisation der Schweizer Milchproduzenten und von Landwirtschaftsminister Schneider-Ammann. Sie versucht zusätzlich Druck aufzubauen, ohne effektiv neue Massnahmen vorzuschlagen. Gegen den weltweit tiefen Milchpreis und die Überproduktion in der Schweiz würde einzig eine Reduktion der Produktionsmenge oder eine höhere Nachfrage Abhilfe schaffen.

Die Delegierten von Agora wählten als neuen Präsidenten den Walliser Laurent Tornay und als Vizepräsidenten den Bernjurassier Bernard Leuenberger sowie den Waadtländer Claude Baehler. Zudem wurde Präsident Philippe Jeannerat und der langjährige Direktor Walter Willener mit einer Treichel XL verabschiedet. Agora betreut neben den Kernaufgaben über 10 verschiedene Mandate oder Sekretariate von Organisationen und Vereinen aus dem Umfeld der Landwirtschaft.

Bei der Informationsagentur Agir gab Direktorin Martine Bailly einen Überblick der Aktivitäten 2015/16 und betonte die Bedeutung des Brückenschlags zwischen Stadt und Land. Die meisten Informationskampagnen und Publikationen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID realisiert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE