29.04.2019 07:23
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt/khe
Bildung
«Agrarzukunft Schweiz» lanciert
Am 1. Mai startet die Online-Plattform «Agrarzukunft Schweiz». Diese bietet Bauernfamilien einen direkten Zugang zu Training und Coaching.

Der ehemalige Geschäftsführer von Bio Suisse, Daniel Bärtschi, lanciert die Online-Plattform «Agrarzukunft Schweiz». Diese ermöglicht Bauernfamilien den Zugang zu Training und Coaching von zuhause aus. Mit verschiedenen Angeboten unterstützt die Plattform die Weiterentwicklung im persönlichen wie auch im beruflichen Bereich.

Ziele der Plattform

Bärtschis Vision ist eine selbstbestimmte, zukunftsfähige und werteorientierte Schweizer Landwirtschaft. Bauernfamilien seien heute stark gefordert, sich dem sich wandelnden Umfeld anzupassen und dabei den für sie richtigen Weg gehen zu können. Verbände, Grossverteiler und die Politik hätten oft Eigeninteressen und nicht die Entwicklung im Fokus. Die Aus- und Weiterbildung hinke den Bedürfnissen hinterher, die Beratung sei fragmentiert und ineffizient. Durch die Online-Plattform und Webinaren will er ein Training von der Stube aus gewährleistet.

Was bietet die Plattform an?

Jeweils am Freitag um 9 Uhr findet ein 40-minütiges kostenloses Online-Seminar statt. Einen Zugang erhält man nach der Anmeldung unter «info@agrarzukunft.ch». Die erste Schulung startet am 10. Mai, 9 Uhr. Die TeilnehmerInnen können aktiv Themen einreichen und mitdiskutieren.

Zudem werden fokussierte Interessengruppen aufgebaut. Diese vereinen Gleichgesinnte und lernen miteinander und voneinander. Es gehe in diesen Gruppen nicht um produktionstechnische Fragen, meint Bärtschi sondern um Motivation, Stärkung und Weiterentwicklung als Person, Betrieb und Unternehmen. Die Trainings werden aufgezeichnet und können auch später noch angesehen werden.

Ebenfalls können individuelle Online-Coachings gebucht werden, dies sich auf ein konkretes Anliegen einer Person, einer Familie oder eines Betriebes fokussieren. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE