18.05.2019 08:25
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Versicherungen
Agrisano wächst kräftig
Die Agrisano Stiftung, Agrisano Krankenkasse AG und die Agrisano Versicherungen AG haben das Geschäftsjahr 2018 mit einem positiven Ergebnis von 24,9 Mio. CHF abgeschlossen. Sie verzeichnen in allen Versicherungssparten ein Wachstum.

Der Stiftungsrat der Agrisano Stiftung tagte heute in Solothurn und erfreute sich einer kerngesunden Agrisano, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der Zuwachs in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung beträgt 8,5 Prozent, so dass in der Grundversicherung 145'000 Personen versichert sind. Zugelegt hat die Agrisano auch bei den speziell für die landwirtschaftliche Bevölkerung konzipierten Zusatzversicherungen, dessen bäuerliches Kollektiv 77'000 versicherte Bauern und Bäuerinnen zählt.

Das Geschäftsergebnis der Agrisano Stiftung weist einen Gewinn von rund 1,3 Mio. CHF aus. Bei der Agrisano Versicherungen AG beträgt der Gewinn 5,2 Mio. CHF. Auch die Agrisano Krankenkasse AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und weist ein positives Geschäftsergebnis aus. Der Gewinn, der den Reserven zugewiesen wird, beträgt 19,1 Mio. CHF - dies bei einem Prämienvolumen von rund 445 Millionen Franken.

Im Branchenvergleich sind die Verwaltungskosten laut Agrisano sehr tief. Die Pro-Kopf-Ausgaben in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung betragen 140 Franken pro versicherte Person. Die Verwaltungskosten der Agrisano sind somit im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken und liegen deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 171 Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE