7.02.2019 17:20
Quelle: schweizerbauer.ch - hpw
Aargau
Aus Holzbau wird nichts
Der Neubau zur Erweiterung des kantonalen Polizeistützpunktes in Aarau wird nicht in einer Schweizer Holzkonstruktion erstellt, wie das einige Grossratsmitglieder anregten.

Eine solche Vorgabe wäre unzulässig, teilt der Regierungsrat mit. Unter zwölf Gesamtplanern war ein Projektwettbewerb durchgeführt worden, um die beste Lösung hinsichtlich Funktionalität, Architektur, Konstruktionsart, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu evaluieren. 

Im Ausschreibungstext wurde auch die Variante Holzbau als mögliche Lösung angezeigt. Doch das zur Weiterbearbeitung empfohlene Siegerprojekt sieht eine Stahlbeton-Konstruktion  vor. Eine nachträgliche  Änderung verstiesse gegen Submissionsrecht. Für die Detailprojektierung wird nun ein Kredit von 4,4 Millionen Franken beantragt. Die späteren Baukosten werden auf 66 Millionen Franken veranschlagt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE