17.06.2020 17:18
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt/blu
Organisationen
Badertscher in OGG-Vorstand gewählt
Die Mitgliederversammlung der Oekonomischen Gemeinnützigen Gesellschaft Bern (OGG Bern) fällte ihre Beschlüsse wegen der Corona-Pandemie auf dem Korrespondenzweg. 97% der abstimmenden Mitglieder haben Nationalrätin Christine Badertscher (BE/Grüne) in den Vorstand gewählt

Die für den 4. April 2020 vorgesehene 260. Mitgliederversammlung der OGG Bern fiel dem Coronavirus zum Opfer. Deshalb wurden die Mitglieder dazu eingeladen, ihre Stimmen brieflich abzugeben. 470 der 1286 Mitglieder nutzten ihr Stimm- und Wahlrecht (Beteiligung 36,5%).

Traktandiert waren auch Wahlen. Denn das bisherige Vorstandsmitglied João Almeida verlegte seinen Wohnsitz nach Portugal. Die Nachfolge tritt Christine Badertscher an. Mit 456 Ja- und 7 Nein-Stimmen bei 7 Enthaltungen fiel das Verdikt sehr deutlich. Nach dem Masterstudium an der HAFL in Zollikofen BE arbeitete Christine Badertscher vier Jahre beim Schweizer Bauernverband im Bereich Agrar- und Handelspolitik. Anschliessend war sie bei der Hilfsorganisation Swissaid in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. 2019 wurde die 38-Jährige für die Grünen in den Nationalrat gewählt.

Von 2011 bis 2019 war Badertscher Gemeinderätin von Madiswil BE. «Mit ihrem fachlichen Hintergrund, ihrer Erfahrung, ihrem Netzwerk und ihrem Interesse für die nachhaltige Entwicklung des Ernährungssystems passt sie hervorragend zur OGG Bern», heisst es in der Mitteilung. 

Weiter hat die Mitgliederversammlung den Jahresbericht 2019 im neuen Erscheinungsbild sowie die Jahresrechnung mit einem positiven Ergebnis von 228'158 Franken genehmigt. Die Oekonomische Gemeinnützige Gesellschaft Bern ist Herausgeberin der Zeitung «Schweizer Bauer».

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE