24.07.2020 07:48
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Detailhandel
Bäuerliche IG gegen Coop formiert sich
Die neue Interessengemeinschaft «Zur Bekämpfung der Übertragung von Fakturierungskosten durch Coop» wird im Co-Präsidium von Bernard Leuenberger, Präsident des Westschweizer Bauernverbandes Agora, und Jakob Lütolf, angehender Präsident des Zentralschweizer Bauernbundes, geführt.

Die «Bäuerliche IG zur Bekämpfung der Übertragung von Fakturierungskosten durch Coop» umfasst aktuell 25 Organisationen. Unterdessen sind ihr bereits 25 Organisationen beigetreten. Die IG wird im August das weitere Vorgehen definieren und dabei auch die Zusammenarbeit mit Promarca bezüglich einer formellen Untersuchung durch die Wettbewerbskommission klären.

Gegen die Übernahme von leistungsfremden Gebühren hat der Markenartikelverband Promarca Anzeige bei der Wettbewerbskommission erstattet. Betroffen ist auch die Landwirtschaft: Die IG prüft Massnahmen, damit durch die Zusammenarbeit mit Markant keine negativen Auswirkungen auf die Landwirtschaft entstehen.

Coop plant die Änderung auf Anfang 2021. Der ursprünglich für Mitte 2020 vorgesehene Start ist wegen der Corona-Krise verschoben worden. Weil auch landwirtschaftliche Produzenten von der Umstellung der Zahlungsmodalitäten betroffen sind, wurde die «Bäuerliche Interessengemeinschaft zur Bekämpfung der Übertragung von Fakturierungskosten durch Coop» gegründet.

«Es ist nicht hinnehmbar, dass eine weitere Senkung der Erzeugerpreise durch die Industrie provoziert wird - wieder einmal zum Nachteil der Produzenten. Unser Ziel ist es, alles zu tun, um zu verhindern, dass ein solcher Schritt die Einkommenssituation vieler landwirtschaftlicher Betriebe weiter beeinträchtigt», so Leuenberger auf Anfrage.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE