25.09.2015 15:15
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Verwaltung
BAFU-Direktor wechselt zur ETH
An der Spitze des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) kommt es zu einem Wechsel. Der bisherige Direktor Bruno Oberle wird sein Amt Ende Jahr niederlegen. Er ist am Freitag zum Professor für Grüne Wirtschaft an die ETH Lausanne berufen worden. Seine Nachfolge ist offen.

Unter Oberles Führung habe sich der Blickwinkel des BAFU vom Umweltschutz zu einer umfassenderen Sicht des Ressourcenmanagements und der internationalen Verflechtung der Umweltpolitik geöffnet, heisst es in der Mitteilung. Das Umweltdepartement wird die Stelle ausschreiben. Ist Anfang 2016 noch keine Nachfolge ernannt, wird die stellvertretende Direktorin Christine Hofmann das Amt vorübergehend leiten.

Oberle stiess 1999 als Vizedirektor zum damaligen Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL). Seit Oktober 2005 amtet er als dessen Direktor. In seiner Funktion habe er vor allem die Themen Grüne Wirtschaft, Klima und Biodiversität in den Mittelpunkt gestellt, heisst es weiter. Am Institute of Technology & Public Policy der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne nimmt Oberle die Lehrtätigkeit, die er vor seiner Zeit in der Bundesverwaltung bereits an der ETH in Zürich ausgeübt hatte, wieder auf.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE