24.04.2017 11:45
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/blu
Bern
Bald ist wieder BEA
«Tierisch viel Auswahl», «Tierisch viel Food» und «Tierisch viel Action» sind die Mottos der 66. BEA. Die Frühjahresmesse bietet wieder diverse Sonderschauen, Spass und Shopping. Auch Skifahren ist möglich. Ein wichtigen Stellenwert nehmen die Nutztiere ein.

Vom 28. April bis am 7. Mai 2017 wird das Bernexpo-Gelände in Bern-Wankdorf zum grössten temporären Shoppingparadies der Schweiz. Rund 950 Aussteller offerieren  ihre Produkte und Dienstleistungen an. Die BEA bietet nicht nur «tierisch viel Auswahl», sondern auch Unterhaltung, ein vielfältiges Tages- und Abendprogramm, zahlreiche Sonderschauen und eine breite Palette an Gastronomieangeboten.

600 Tiere

Zu den wichtigsten Protagonisten auf dem Messegelände gehören die Tiere. Rund 600 Kühe, Pferde, Hunde, Schafe, Ziegen, Schweine, Vögel und andere werden während den zehn Tagen auf dem Gelände, in den Stallungen, Volièren, im Streichelzoo oder in den zahlreichen Vorführungen zu sehen sein.

Die BEA verbindet Traditionelles mit aktuellen Trends aus allen Lebensbereichen. Das zeigt sich in der aktuellen Kampagne der beiden Aushängeschilder «Bea&Lea», die einerseits zusammen auf Shoppingtour gehen, aber sich auch gemeinsam als Schwingerinnen ins Sägemehl werfen.

Schwingerkönig gibt Tipps

Auf dem Freigelände in der Sportzone BEActive gibt es dieses Jahr eine spektakuläre Premiere: Einen rund 100m2 grossen, rollenden Teppich, auf dem mehrere Menschen gleichzeitig Ski oder Snowboard fahren können. Das Urban Ski Tool ermöglicht es den Besuchern, im Zentrum von Bern die Skisaison zu verlängern. Skis, Snowboards und Schuhe stehen vor Ort zur Verfügung. 

Eine Neuheit ist auch die polysportive Zone. Hier präsentieren regionale Clubs ihre Sportart wie zum Beispiel Baseball oder Landhockey. Neu gehört auch die Curlinghalle zur Sportzone. Die Halle wird zum Fitness-Tempel umfunktioniert, in dem es Informationsveranstaltungen und Group-Fitness-Events gibt. 

Auf dem Freigelände können Besucherinnen und Besucher in der Emmentaler-Ursportzone Sportarten wie Hornussen und Schwingen testen. Am Freitag, 28. April, wird Schwingerkönig Matthias Sempach in der Arena Tipps geben und Tricks zeigen. Auch die beiden Lokalgrössen, die Berner Young Boys und der frischgebackene Schweizer Meister SC Bern, sind an der BEA präsent.

Neue Sonderschau  

Als neue Sonderschau wird dieses Jahr die Co-Living für Trends begeistern. Dort erfahren die BEA-Besucher, wie in den Büros der Zukunft gearbeitet wird. Sie erleben, wie mit neuen Konzepten Wohnzimmer zu innovativen Arbeitsräumen werden und umgekehrt. An der BEA Women moderiert Monika Erb Talks mit Frauen aus Wirtschaft, Lifestyle, Sport und Wissenschaft. Beim Live-Kochen wird das 18-jährige Talent Corinne Bösch in einer grossen Showküche köstliche Rezepte zubereiten.

Nach einer einjährigen Pause ist 2017 auch die tunBern wieder Teil der BEA: Hier wird auf spielerische Art und Weise die Faszination von Wissenschaft und Technik an Nachwuchs-Tüftler ab sechs Jahren vermittelt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE