9.10.2013 17:48
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Luzern
Bauern und Tierärzte spannen zusammen
Am Wochenende vom 19. und 20.Oktober wird in Sursee LU eine Hof-Tour stattfinden. Auf sieben Betrieben empfangen Bauern und Tierärzte die Besucher und zeigen ihnen auf, wie die Tiere in der Schweiz gehalten werden. Ein Festzelt mit Produkten aus der Region und weiteren Informationen rundet das Angebot ab.

Wo schläft das neugeborene Ferkel? Wie findet der Melkroboter die Zitzen der Kuh? Begegnet die Legehenne je einem Hahn? Diese und andere Frage werden von den Bauern und Tierärzten beantwortet, heisst es im Communiqué der Organisatoren. Anlass der zweitägigen Aktion ist das 200-jährige Jubiläum der Schweizer Tierärzte.

Die Besucher erleben hautnah, wie die Tiere gehalten werden und welche Pflege sie benötigen. Insgesamt werden sich sieben Betriebe am Samstag und am Sonntag dem Publikum öffnen. „Was die Besucherinnen auf der Hof-Tour zu sehen bekommen, entspricht dem heutigen Standard in der Lebensmittelproduktion. Es werden also nicht ausgewählte Musterhaltungen vorgeführt, sondern lauter Betriebe in nächster Nähe der Chommle“, heisst es weiter.

Zentrum und Ausgangspunkt ist das Festzelt mit Festwirtschaft auf der Chommle bei Sursee LU. Kleinere Gruppen werden von Hof zu Hof geführt, Kurzvorträge und Diskussionen finden im Festzelt statt. Dort haben die Besucher auch die Möglichkeit, sich mit Produkten aus der Region einzudecken.

Eckdaten

Dauer: Sa/So. 19./20. Oktober 2013, 10.00-16.00 Uhr
Ausgangspunkt: Chommle, Festzelt bei der Vianco, 6222 Gunzwil

Sieben Nutztierhaltungen:

Milchkuh, Mutterkuh, Tränkkalb, Muttersau, Mastschwein, Legehenne, Mastpoulet.

Begleitprogramm (im Festzelt auf der Chommle):

Kurzvorträge und Diskussionen zur Haltung von Nutztieren; Verkaufsstände mit Qualitätsprodukten aus der Region; Festwirtschaft

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE