15.10.2013 15:39
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Kommunikation
Bauernbetriebe für Projekt „Stallvisite“ gesucht
Rund 290 Betriebe machen schon mit und öffnen ihre Türe für die breite Bevölkerung. Das Projekt „Stallvisite“ bietet den Produzenten eine gute Gelegenheit, dem Konsumenten die Landwirtschaft hautnah zu präsentieren und ihm die Herkunft von Milch und Fleisch bewusster zu machen. Nun werden weitere Bauernbetriebe gesucht.

Konsumenten decken sich täglich mit Lebensmitteln ein, meistens ohne zu wissen, welcher Arbeitsaufwand hinter der Herstellung des Produkts steckt. Sie haben oft den direkten Bezug zur Landwirtschaft verloren. Das Projekt „Stallvisite“, welches im Jahre 2004 lanciert wurde und vom Landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID) sowie dem Bauernverband getragen wird, will dies ändern.

Dieses hat einerseits das Ziel, zwischen Stadt und Land Brücken zu schlagen. Andererseits hat die Bevölkerung dadurch die Chance, den Bauern über die Schultern zu blicken. Damit soll es ermöglicht werden, „die Nähe zu den Tieren und zum Produktionsort von Milch und Fleisch persönlich zu erleben und entdecken“, schreibt der LID in einem Communiqué. "Besonders attraktiv ist die Stallvisite für Bauernfamilien, die Zusatzangebote wie Direktvermarktung, Schule auf dem Bauernhof, Ferien auf dem Bauernhof oder Lockpfosten anbieten", heisst es weiter.

Bereits 290 Betriebe machen beim Projekt mit, seit 2012 auch 50 Mutterkuhbetriebe. Und nun werden weitere Bauernbetriebe gesucht. Diese müssen aber einige Anforderungen erfüllen:

  • Die Höfe sollten an leicht erreichbaren Orten und an gut besuchten Wander- und Spazierwegen liegen.
  • Milchvieh-Betriebe betreiben Milchwirtschaft seit mindestens drei Jahren ohne nennenswerte Qualitätsprobleme und erfüllen ÖLN und RAUS.
  • Mutterkuhbetriebe für ein Markenprogramm müssen anerkannt sein, weisen eine Mindestgrösse und gute Kontrollergebnisse auf.

Die teilnehmenden Betriebe erhalten Stallvisite-Fahnen, Begrüssungstafel, Wegweiser im Edelweiss-Look und Broschüren kostenlos zur Verfügung. Die Stallvisite-Saison startet mit dem „Tag der Milch“ am 26. April 2014 und dauert das ganze Jahr über.

Interessierte Betriebe können sich unter www.stallvisite.ch, bei der Ansprechperson ihrer Region oder beim LID melden. Die Anmeldefrist endet am 30. November 2013.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE