21.12.2016 07:11
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Ausbildung
Bauernlehre zweisprachig
Grangeneuve, das landwirtschaftliche Institut des Kantons Freiburg, bietet ab Herbst 2017 einen zweisprachigen Lehrgang für Jugendliche an, die eine Landwirtschaftslehre absolvieren.

Das neue Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler im dritten Jahr der Ausbildung zur Landwirtin bzw. zum Landwirt EFZ. Grangeneuve sei die erste landwirtschaftliche Schule der Schweiz, die einen solchen Lehrgang anbiete, teilt der Kanton Freiburg mit.

Die Schülerinnen und Schüler werden in Grangeneuve von zweisprachigen Lehrkräften betreut. Bei den Prüfungen ist vorgesehen, dass die Lernenden in ihrer Muttersprache antworten können. Ein Unterstützungskurs in der Partnersprache ist zudem, falls erforderlich, geplant. Grangeneuve will mit dem neuen Lehrgang den Jugendlichen die Gelegenheit geben, sich in zwei Sprachen ausbilden zu lassen und den Horizont zu erweitern. Auf dem Arbeitsmarkt seien zweisprachige Mitarbeitende gesucht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE