Dienstag, 1. Dezember 2020
29.06.2020 15:12
Bern

Bernburger kaufen Bauernbetrieb

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Die Burgergemeinde Bern hat in der Gemeinde Muri bei Bern einen Landwirtschaftsbetrieb gekauft. Damit sollen die eigenen Betriebe in der Region gestärkt werden. Ein Teil der Parzellen könnten jedoch in Bauzonen überführt werden.

Die Landparzelle und Hofparzelle des Landwirtschaftsbetriebs Schürmatt werden von den Burgergemeinde seit mehreren Jahren im Mandatsverhältnis verwaltet. Nun haben sich die Erben entschieden, den Landwirtschaftsbetrieb zu veräussern.

Die betreffenden Grundstücke wurden der Burgergemeinde Bern zum Kauf angeboten. Sie beinhalten eine Hofparzelle mit einem Bauernhaus (Wohnungen, Ökonomiegebäuden) sowie Landwirtschaftsland und umfassen insgesamt über 115’000 Quadratmeter. In einer Urnenabstimmung haben die Stimmberechtigten dem Kauf von 5,1 Millionen Franken zugestimmt.

Mit dem Erwerb will die Burgergemeinde ihre drei Landwirtschaftsbetrieb in der Umgebung stärken, indem sie mehr Fläche bewirtschaften können. Da die Gemeinde Muri aber damit liebäugelt, einen Teil der Parzellen einzuzonen, könnte ein Teil des Kaufpreises zurückfliessen. Der östliche Teil könnte bebaut und der westliche Teil samt Hofparzelle in einen öffentlich zugänglichen Park umgewandelt werden.

Für den Fall, dass die Landparzelle auf der Schürmatt später eingezont wird und dadurch an Wert gewinnt, wird der Erbengemeinschaft der Frau Henriette von May-von Ernst für die Dauer von 40 Jahren ein Gewinnbeteiligungsrecht (Kaufpreisnachzahlung) eingeräumt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE