Freitag, 4. Dezember 2020
22.07.2016 11:52
Brunch

Bundesräte am Bauernbrunch

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Am 1. August findet auf knapp 360 Betrieben der traditionelle Brunch statt. Die Bundesräte Johann Schneider-Ammann und Guy Parmelin werden sich unter die Besucher mischen.

Der Brunch auf einem Bauernhof am Nationalfeiertag gehört für viele Familien zum jährlichen Ritual. Rund 120‘000 Personen machen 2015 vom Angebot Gebrauch und schnupperten am 1. August Landluft. Den Bauern bietet sich die Gelegenheit, ihre Betriebe zu zeigen und für ihre Hofprodukte zu werben.

In diesem Jahr bieten knapp 360 Betriebe einen Brunch an. Das sind einige mehr als im vergangenen Jahr. Die Vorbereitungen laufen zurzeit auf Hochtouren, erste Betriebe sind bereits ausgebucht. Wie der Schweizer Bauernverband am Freitag mitteilt, wird die Landesregierung am Brunch auch vertreten sein. Bundespräsident und Agrarminister Johann Schneider-Ammann reist in den Kanton Waadt zur Familie Cretegny in Bussy-Chardonney VD. Bundesrat Guy Parmelin wird sich beim Brunch von Familie Siegenthaler in Münsingen verköstigen.

Der Brunch basiert auf einem dreistufigen Modell. Der Mini-Brunch soll Platz für 10–50 Teilnehmer bieten. Der Midi-Brunch umfasst 50–100 Leute. Jeder Brunch, bei dem mehr als 100 Personen teilnehmen, gilt als Maxi-Brunch. Der Mini-Brunch wird in einem kleineren, familiäreren Rahmen durchgeführt. Damit soll der Einstieg für interessierte Betriebe erleichtert werden.

Damit sich die Betriebe vorbereiten können, ist eine Anmeldung direkt bei der Familie dringend erforderlich. Alle teilnehmenden Höfe und weitere Informationen sind unter www.brunch.ch zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE