25.11.2018 06:07
Quelle: schweizerbauer.ch -
Umwelt
China: Milchverarbeiter ist Vorreiter
Zhang Jianqiu, CEO der Yili Group, tauschte mit den Gästen Vorgehensweisen und Erfahrungen zum Schutz der Biodiversität aus und kündigte die Veröffentlichung des «Jahresberichts der Yili Group zum Schutz von Biodiversität» an, den weltweit Ersten seiner Art.

Zwischen Unternehmensentwicklung und Verantwortung besteht eine untrennbare Verbindung. Als führendes Unternehmen im Bereich der chinesischen Milchproduktion verzeichnete der Konzern im Laufe der Jahre ein stetiges Wachstum beim Umsatz und Reingewinn.

Im dritten Quartal 2018 steigerte der Konzern seinen Umsatz auf 61,327 Mrd. Renminbi (rund 8,8 Milliarden Schweizer Franken) mit einer Umsatzsteigerung von 16,88 % gegenüber dem Vorjahr und übernahm damit die Führung in der gesamten Branche. Für den Konzern besteht seine «Führungsrolle» nicht nur darin, Rekordumsätze zu erzielen, sondern auch soziale Verantwortung zu übernehmen.

Zhang Jianqiu stellt fest, dass Yili neben der Unternehmensentwicklung auch die vom Konzernvorstand Pan Gang vorgeschlagene Idee der «Green Leadership» weiterverfolgt und die Strategie «Green Industrial China» vorantreibt.

Auf dieser Grundlage wurde die «chinesische Stichprobe» zum Schutz von Biodiversität schrittweise erstellt, die sich im Laufe der Jahre durch «Offenlegung, Management und Popularität» ausgezeichnet hat. Die 15. Konferenz der Vertragsparteien zur Biodiversitätskonvention der Vereinten Nationen findet 2020 erstmals in China statt. Yili hofft aufrichtig, dass sich immer mehr chinesische Unternehmen ihnen anschliessen werden, um die biologische Vielfalt zu schützen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE