26.07.2014 12:15
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Milchmarkt
«Coop ist knallhart und unerbittlich»
Mit einer grossen Kampagne wirbt Coop für seine Billigmilch. Das erstaune, schreibt die Milchbauern-Basisorganisation BIG-M, sei doch dieser Grossverteiler stets bemüht gewesen, bei jeder Gelegenheit seine Fairness gegenüber den Produzenten hervorzuheben.

«Dass das Management aber knallhart und unerbittlich seine Marktmacht beim Einkauf ausnützt, war bisher nur wenigen Insidern bekannt», so BIG-M. Mit dem Slogan «Wir haben die Kuh und den Preis gemolken» stehe Coop nun offiziell dazu, dass sie dank ihrer Marktmacht im Milchmarkt eine beherrschende Stellung habe. 

Coop melke allerdings nicht nur die Milchproduzenten, sondern auch die Konsumenten: Der Milchpreis sei seit dem Jahr 2000 um rund 20% gesunken. Im gleichen Zeitraum sei der Milch-Konsumpreisindex aber um +3,5% gestiegen. Der Preis der Trinkmilch sei um lächerliche 2,5% gesunken, dafür sahnten die Grossverteiler dort noch ab: Die Milch enthalte heute viel weniger Rahm als früher. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE