19.07.2014 06:26
Quelle: schweizerbauer.ch - Anja Tschannen, Samuel Krähenbühl
Milch
Coop melkt neuerdings Kühe und Milchpreis
Coop wirbt mit «Tiefpreisgarantie» und einem fragwürdigen Slogan für die Vollmilch aus seiner Billiglinie «Prix Garantie».

Coop hat für seine Prix-Garantie-Milch eine neue Werbekampagne gestartet. Die Billigmilch kommt in neuem Verpackungsdesign daher und wird mit folgendem Slogan beworben: «Wir haben die Kuh und den Preis gemolken.»

Unglücklicher Slogan

Auf bäuerlicher Seite stösst der saloppe Slogan auf wenig Gegenliebe. «Die Kampagne ist sehr unglücklich!», sagt Sandra Helfenstein  vom Schweizer Bauernverband. Bei Schweizer Lebensmitteln sollte die Qualität des Produkts und der Produktion im Vordergrund stehen. Mit einer Werbung, die nur auf den Preis  abziele, wie es vom Ausland her bekannt sei, setze Coop  auf das falsche Pferd. «Ganz abgesehen davon, dass der Milchpreis für die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten eine absolut untergeordnete Rolle für das Haushaltsbudget spielt», so Helfenstein.

Coop betont in seiner Imagewerbung immer wieder die enge Partnerschaft zur Schweizer Landwirtschaft, positioniert sich als Biomarktleader und  wirbt mit «Slow Food»-Produkten.

Partnerschaft mit Bauern

Wie verträgt sich diese Partnerschaft mit dem Stolz von Coop auf die «Tiefpreisgarantie» für Landwirtschaftsprodukte wie die Milch? «Die Tiefpreisgarantie bedeutet, dass wir bei ‹Prix Garantie› immer mindestens so günstig wie die Tiefpreislinie der Konkurrenz sind», sagt Coop-Sprecherin Nadja Ruch auf diese Frage. Diese Garantie gehe aber nicht auf Kosten der Bauern, sondern auf Kosten der Marge. «Unsere Lieferanten bezahlen den Produzenten auch für ‹Prix Garantie› den normalen A-Milch-Preis», betont sie. Weiter würden bei der Preisgestaltung von «Prix Garantie»-Produkten auch die nicht wieder verschliessbare Verpackung  und die Mengen eine Rolle spielen.

Melkt Coop jetzt Kühe?

Und was sagt man bei Coop zum Slogan selber? Melkt Coop jetzt selber Kühe? Das Plakat sei Teil einer umfassenden Werbekampagne, so Ruch. Coop habe diese lanciert, weil das Design der «Prix Garantie»-Produkte nach fast zehn Jahren von Grund auf überarbeitet und erneuert werde. Alle Produkte hätten ein neues Logo und neue Verpackungen erhalten, was Coop ihren Konsumentinnen und Konsumenten gerne auch entsprechend kommunizieren wolle. Innerhalb dieser Kampagne sei die Milch beziehungsweise die Kuh ein Sujet von vielen, denn die «Prix Garantie»-Linie umfasse mehr als 400 Artikel. «Es scheint uns daher verfehlt, aufgrund dieser einen Werbung gleich die bewährte Partnerschaft zwischen den Bauern und Coop infrage zu stellen», betont sie.   

1 Fr. pro Liter

Coop verlangt für seine 1,5-l- «Prix Garantie»-Vollmilch mit 3,5% Milchfett einen Preis von 1.55 Fr. pro Packung. Das ergibt einen Literpreis von 1.03 Franken. Zwar beträgt der Literpreis bei der «Budget»-Milch des Mitbewerbers Migros mit genau  1Fr. noch etwas weniger.  Zum einen handelt es sich dabei nicht um Vollmilch, sondern um teilentrahmte Milch mit 1,5% Milchfett. Zum anderen ist die Verpackung mit 2 Litern grösser.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE