12.08.2017 16:41
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Detailhandel
Coop: Mitarbeiter müssen nicht Vegi sein
In Stellenausschreibungen für seine Karma-Läden sucht Coop ausdrücklich nach Vegetariern und Veganern. Nun krebst der Grosskonzern zurück.

Das neuste Ladenkonzept von Coop heisst Karma. Ausgerichtet ist das Sortiment auf Vegetarier und Veganer. Anfang Juni habe Coop die erste Karma-Filiale im Bahnhof Zug eröffnet, berichtet 20minuten.ch. Für die Filiale wurden per Inserat Verkäufer gesucht. 

Die erste aufgeführte Anforderung in der Annonce ist: «Ich ernähre mich vegetarisch oder vegan.» Weiter wird auch eine abgeschlossene Verkaufsausbildung und die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten erwartet.

Coop räumt auf Anfrage von 20minuten.ch einen Fehler bei der Stellenausschreibung ein. «Eine hohe Affinität zu vegetarischem und veganem Essen sei von Vorteil, die Mitarbeiter müssten aber nicht Vegetarier oder Veganer sein», so ein Mediensprecher. Das Online-Stelleninserat hat Coop zurückgezogen. 

 

 

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE