30.11.2017 10:21
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Detailhandel
Detailhandel büsst an Umsatz ein
Der Schweizer Detailhandel hat im Oktober 2,7 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Saisonbereinigt fielen die Umsätze gegenüber dem Vormonat um 1,6 Prozent. Happige Einbussen gab es insbesondere im Nicht-Nahrungsmittelsektor.

Im Nicht-Nahrungsmittelsektor gingen die Umsätze im Oktober um 4,5 Prozent zurück. Saisonbereinigt beträgt das Minus noch 1,2 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag anhand provisorischer Zahlen mitteilte.

Der Nicht-Nahrungsmittelsektor umfasst unter anderem das Geschäft mit Elektronik, Kleidern, Möbeln oder Haushaltsgeräten. Die Verkäufe von Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren sackten gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent ab und gegenüber dem Vormonat um 1,0 Prozent.

Der Detailhandel und innerhalb der Branche insbesondere der Nicht-Nahrungsmittelsektor kämpft seit längerer Zeit nicht nur mit dem starken Franken und dem damit attraktiven Einkaufstourismus, sondern auch mit den vermehrten Onlineeinkäufen. Denn auch online shoppen die Kunden oftmals im Ausland.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE