20.04.2015 08:52
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Dänemark
DK: Wettbewerbsfähigkeit der Bauern sinkt
Die Wettbewerbsfähigkeit der dänischen Landwirte hat sich im vergangenen Jahr deutlich verschlechtert. Laut Medienberichten ging der entsprechende Indexwert des Nationalen Statistikamtes für die dänischen Landwirte gegenüber dem Vorjahr um 12 Punkte zurück und erreichte 2014 nur noch 96,3 Punkte.

Nach Angaben der Behörde erzielten die Bauern für ihre Produkte tendenziell niedrigere Preise als ihre ausländischen Kollegen. Noch schwerer wog im vergangenen Jahr allerdings das russische Importembargo für europäische Lebensmittel, das insbesondere den exportabhängigen dänischen Markt für Schweinefleisch, der fast 30 Prozent des dortigen Agrarsektors ausmacht, unter Druck setzte.

Nach Auffassung des Chefvolkswirts vom Dachverband der dänischen Agrarund Ernährungswirtschaft (L&F), Thomas Søby, stossen die ökonomischen Optimierungsmöglichkeit der Landwirte in dem skandinavischen Land nicht zuletzt wegen zu strikter Vorschriften und unternehmerischer Einschränkungen allmählich an ihre Grenzen. Die Margen seien auch aufgrund dieser Restriktionen so klein geworden, dass schlechtere Preise insgesamt stärker auf die Bilanzen durchschlügen als andernorts.

Søby forderte Regierung und Parlament in Kopenhagen daher auf, bessere Rahmenbedingungen zu schaffen, die es den dänischen Bauern wieder erlaubten, auf Augenhöhe mit ihren europäischen Wettbewerbern zu konkurrieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE