25.07.2016 14:03
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Kommunikation
Edelweissplakate: Huhn und Schaf auf Plakaten
Seit Montag sind schweizweit in Städten und Agglomerationen Plakate mit Hoftieren der Kampagne „Gut, gibt’s die Schweizer Bauern“ zu sehen. Neu mit dabei sind ein Huhn und ein Schaf mit Sommerschlagzeilen. Wie gefallen Ihnen die Plakate? Stimmen Sie ab.

Die Edelweiss-Kampagne mit den Hoftieren geht in eine weitere Runde: Seit Montag werben wieder „Edelweisstiere“ für die Leistungen der Schweizer Bauern. In der neusten Auflage stehen ein Huhn („Landeier weiss man in der Stadt besonders zu schätzen.“) und ein Schaf („Davon träumt jede Frau: Täglich frische Blumen.“) im Mittelpunkt. Auf den Plakaten im Winter 2016 waren das Schaf mit einer Winterbotschaft, ein Schwein und eine Jungkatze die Stars.

Der Schweizer Bauernverband SBV will mit der Kampagne bei der Bevölkerung das Interesse an den gemeinwirtschaftlichen Leistungen (Landschaftspflege, Tierwohl, Qualitätsprodukte, Ökologie, Biodiversität) fördern und sie motivieren, Schweizer Lebensmittel zu kaufen.

Nach allen bisherigen Plakataushängen wurden jeweils Werbewirkungskontrollen durchgeführt. Über die Hälfte der Befragten hat gemäss AMS-Marktforschung angegeben, eines der Plakat-Motive gesehen zu haben. Bei rund 60 Prozent seien sie besonders gut angekommen, insbesondere bei Personen unter 50 Jahren. Viel stärker als andere Plakatkampagnen gelingt es den Edelweisstieren, junge Leute in der Stadt zu begeistern. „Damit erfüllt die Kampagne die gesetzten Ziele, denn sie will in erster Linie jüngere Städter ansprechen, die am wenigsten hinter die Kulissen sehen und am weitesten von der Urpoduktion entfernt sind“, betont die Projektleitung bei SBV und LID.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE