Mittwoch, 20. Januar 2021
25.01.2013 07:46
Neuenburg

Einzigartig – Solarpanels auf künstlichen Inseln im Neuenburgersee geplant

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Auf dem Neuenburgersee sollen schon bald drei mit Solarpanels bedeckte künstliche Inseln schwimmen. Das vom Neuenburger Stromversorger Viteos lancierte Projekt für erneuerbare Energien ist schweizweit einzigartig.

Das Hauptziel ist nicht, Strom in grossem Stil zu produzieren, sondern ein besonders innovatives Projekt zu verwirklichen. Der Stromversorger Viteos hat es am Donnerstag in Neuenburg den Medien vorgestellt.

Die schwimmenden Inseln haben einen Durchmesser von 25 Metern und können je 100 Solarpanels tragen, die 45 Grad geneigt in Reihen angeordnet werden. Sie sind mit einem Mechanismus versehen, der sie sich immer nach dem Stand der Sonne ausrichten lässt.

Die Plattformen werden auf Luftkissen gesetzt. Die Inseln sollen auf Höhe der Kläranlage der Stadt Neuenburg installiert werden, wo die Schifffahrt verboten ist. Damit sie nicht wegtreiben, werden si  an Betonblöcken am Grund des Neuenburgersees befestigt. Sie werden durch Kabel mit dem Ufer verbunden, um den Strom ins Netz zu speisen. Die Inbetriebnahme der Inseln ist für Ende 2013 oder Anfang 2014 geplant.

Sie sollen während 25 Jahren Strom herstellen. Der Stromversorger Viteos arbeitet beim Projekt mit Nolaris AG zusammen, einem Spin-off des Schweizerischen Zentrums für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) in Neuenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE