17.05.2016 07:26
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Emmi
Emmi expandiert weiter in den USA
Emmi übernimmt das US-amerikanische Käseunternehmen Cowgirl Creamery Corporation und die dazugehörende Tomales Bay Foods, Inc. mit Sitz in Petaluma, Kalifornien.

Dieser Zukauf helfe Emmi, ihre Position im Bereich nachhaltig hergestellter Spezialitätenkäse aus Kuhmilch zu stärken. Zudem werde Emmi vom ausgezeichneten Ruf der „Cowgirls“ in der Branche profitieren, heisst es in einer Mitteilung
 
Premium-Kuhmilchkäse in Bio-Qualität
 
Die Tomales Bay Foods, Inc. und die Cowgirl Creamery Corporation wurden 1997 durch Sue Conley und Peggy Smith in Point Reyes, Kalifornien, gegründet. Beide Damen verfügen über eine langjährige Erfahrung in der gehobenen Gastronomie Kaliforniens und haben das Käsehandwerk von der Pike auf gelernt. Aufgrund ihrer Leidenschaft für hochwertige, gesunde Nahrungsmittel setzen sich Sue Conley und Peggy Smith für die biologische Landwirtschaft in Marin County ein. Sie engagieren sich für den Schutz des Agrarlands, die Weiterentwicklung des biologischen Anbaus und die Herstellung artisanaler Käse. Die Begeisterung steckt auch die zahlreichen Kunden in den zwei Cowgirls-Käsefachgeschäften im San Francisco Ferry Building und in Point Reyes an. Weiter betreiben die beiden Frauen ein erfolgreiches Online-Geschäft mit einem ausgesuchten Sortiment an Käse aus den USA, Grosbritannien und anderen europäischen Ländern.
 
Urs Riedener, CEO, erläutert: „Tomales Bay Foods und Cowgirl Creamery ergänzen unser Portfolio an nachhaltig hergestellten Spezialitätenkäse in den USA hervorragend. Die beiden Unternehmen bilden zusammen mit Cypress Grove Chevre und Redwood Hill ein starkes Netzwerk für aussergewöhnliche Milchprodukte in Kalifornien.“
 
Das Cowgirls-Produktportfolio mit traditionell hergestellten Spezialitäten beinhaltet Frischkäse sowie halbharte und gereifte, artisanale Käse. Sämtliche Produkte werden in Bio-Qualität hergestellt aus Milch, die ausschliesslich aus den nordkalifornischen Marin und Sonoma Counties stammt. Mt Tam – der beliebteste Käse – ist nach dem Mt Tamalpais, dem höchsten Berg der Region, benannt.
 
 
Nordamerika als wichtigster internationaler Markt
 
Emmi verfügt über eine grosse Erfahrung in Nordamerika und hat Umsatz und Ertrag in ihrem wichtigsten internationalen Auslandmarkt in den letzten Jahren stetig gesteigert. Das Netzwerk an nordamerikanischen Tochtergesellschaften und Beteiligungen beeinhaltet: Emmi USA, Emmi Roth USA (Partnerschaft seit 2006, Übernahme 2009), Cypress Grove Chevre (USA, Übernahme 2010), The Icelandic Milk and Skyr Corporation (USA, 22-%-Beteiligung seit 2013), die Käsesparte von J.L. Freeman (Kanada, Übernahme 2015) sowie Redwood Hill Farm & Creamery (USA, Übernahme 2015). 
 
Hochwertiges Produktportfolio, gemeinsame Ambition
 
Die Gründerinnen Sue Conley und Peggy Smith erklären: „Die Cowgirl Creamery passt ausgezeichnet zu Emmi. Alle Unternehmen des starken Netzwerks in Nordamerika stellen hervorragende Premium-Produkte her und haben den gleich hohen Anspruch an die Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Produkte. Wir freuen uns, einen wesentlichen Beitrag zum weiteren Wachstum von Emmi in Nordamerika zu leisten.“
 
2015 erzielten Tomales Bay Foods and Cowgirl Creamery mit 95 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von gut USD 20 Millionen.
Emmi übernimmt die Tomales Bay Foods, Inc. und die Cowgirl Creamery Corporation per Ende Mai 2016 vollständig. Die beiden Unternehmen werden auch künftig selbständig am Markt auftreten. Sue Conley und Peggy Smith bleiben als Geschäftsführerinnen im Unternehmen tätig. Emmi freut sich, dass sie weiterhin auf die grosse Erfahrung und das breite Knowhow dieser beiden Käse-Expertinnen zählen kann. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
 


44 Prozent Umsatz im Ausland
 
Emmi erwirtschaftet gemäss eigenen Angaben heute 44 % ihres Umsatzes im Ausland; einen Drittel mit Exporten aus der Schweiz und zwei Drittel mit lokal, durch ihre Tochtergesellschaften hergestellten Produkten. Weiteres Wachstum im Ausland ist Teil der Strategie von Emmi. Erreicht soll dies durch organisches Wachstum und weitere Zukäufe werden. Interessant seien vor allem Unternehmen in Nischenmärkten, primär in Ländern, in denen Emmi bereits aktiv sei, heisst es bei Emmi.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE