21.04.2017 12:56
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Erneuerbare Energie
Erneuerbare Energien über Wachstumsschwelle
Der Markt für erneuerbare Energien hat zuletzt etwas an Schwung gewonnen. Der von der Credit Suisse erhobene «Renewable Energy Index Schweiz» ist im ersten Quartal 2017 um 5,5 auf 54,7 Punkte gestiegen und liegt damit erstmals seit einem Jahr wieder über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Zudem sei der aktuelle Stand der höchste seit der Aufhebung der Wechselkursuntergrenze durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) Anfang 2015, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.

Auch der Blick auf die Subkomponenten zeigt ein positives Bild: alle notierten wieder oberhalb der Wachstumsschwelle. Den höchsten Wert erreichte den Angaben zufolge die Subkomponente Umsatz, die mit 58,2 äusserst rege Verkäufe widerspiegelt. Gleichzeitig wurden die Auftragsbücher dicker, der Auftragsbestand nahm nach Rückgängen im vorangehenden halben Jahr wieder zu.

Die zunehmenden Lieferfristen und die Tatsache, dass die Unternehmen erstmals seit Anfang 2015 wieder mehr Personal einstellen, weisen zudem auf eine gute Kapazitätsauslastung sowie steigende Zuversicht hin. Und auch das Exportgeschäft kam wieder auf Touren: Die entsprechende Subkomponente habe dank markantem Anstieg wieder die Wachstumszone erreicht, heisst es im Bericht.

Der Renewable Energy Index Schweiz wird von der Credit Suisse in Zusammenarbeit mit der Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz AEE Suisse quartalsweise erhoben. Der Indikator beruht auf einer Umfrage innerhalb der Branche zu Auftragsbestand, Umsatz, Lagerbestand und zur Beschäftigung.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE