26.01.2015 17:07
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Devisen
Euro kostet mehr als 1 Franken
Der Euro hat sich am Montag gegenüber dem Franken erholt. Um 16.20 Uhr wurden für einen Euro 1,0125 Franken bezahlt. Diesen Wert hatte die Gemeinschaftswährung seit der Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB), im grossen Stil Anleihen aufzukaufen, nicht mehr erreicht.

Vergangenen Donnerstag hatte die EZB ihr billionenschweres Anleihenkaufprogramm angekündigt. In der Folge sank der Euro gegenüber dem Franken dauerhaft unter die Paritätsgrenze. Das bedeutet, dass für einen Euro weniger bezahlt wurde als ein Franken.

Von der früheren Untergrenze von 1,20 Franken, welche die Schweizerische Nationalbank (SNB) drei Jahre lang verteidigt und Mitte Januar aufgegeben hatte, ist der Euro nach wie vor weit entfernt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE