28.08.2018 17:37
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Fenaco
Fenaco investiert in Ladestationen
Die Fenaco will bis Ende 2021 in einer ersten Phase an rund 20 Standorten Schnell-Ladestationen für E-Fahrzeuge installieren.

Den Kunden könne an Standorten mit Landi-Laden, Agrola-Tankstelle und Tankstellen-Shop dank den Schnell-Ladestationen ein Zusatznutzen geboten werden, schreibt die Fenaco in einer Medienmitteilung. Den Landi biete sich die Chance, die Frequenzen in den Läden zu erhöhen und neue Kundensegmente anzusprechen. Alle gängigen E-Fahrzeuge sind mit den Ladestationen kompatibel. 

Der Strom stammt aus Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach oder von Solaranlagen von landwirtschaftlichen Betrieben der Region.  Eine erste Solar-Tankstelle ist in Matzingen eingeweiht worden. Die Erfahrungen mit der Pilotanlagen seien positiv, so die Fenaco.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE