Mittwoch, 20. Januar 2021
25.01.2013 08:06
Energie

Fernwärme: Potenzial wird gemäss Verband stark unterschätzt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Für den Verband Fernwärme Schweiz ist es mit geeigneten Massnahmen möglich, künftig hierzulande den Energiebedarf für Heizungen und Warmwasser zu 30 Prozent mit Fernwärme zu decken. Heute beträgt der Marktanteil sechs Prozent.

Ohne Fernwärme werde es nicht gelingen, jenes Potenzial auszuschöpfen, welche die Energiestrategie 2050 des Bundes Energieträgern wie Biomasse, Geothermie und Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen zuschreibe. Das heisst es in einer Mitteilung des Verbands vom Donnerstag. Der Wärmesektor mache 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in der Schweiz aus.

Der Verband präsentierte am Donnerstag seinen 370 Mitgliedern an einer Tagung in Biel eine Langfriststrategie, mit der das Ziel 30 Prozent Marktanteil erreicht werden soll. Die Strategie definiert der Verband gemeinsam mit dem Bundesamt für Energie. Laut der Mitteilung nahmen die Verbandsmitglieder die Strategie positiv auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE