27.01.2019 11:00
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Österreich
Frauen für Forstwirtschaft gesucht
Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth möchte mehr Frauen in der Forstwirtschaft. Ein Mentoring soll dabei helfen.

Um mehr Frauen für den Bereich der Forst- und Holzwirtschaft zu gewinnen, hat Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger ein Mentoring für junge Frauen in der Forstwirtschaft gestartet.

Laut Angaben des Wiener Agrarressorts wird die Ministerin dabei von erfolgreichen Frauen unterstützt, die bereits eine Pionierrolle in dem Sektor haben. Dazu gehört beispielsweise die Leiterin der Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen des Bundeszentrums für Wald (BFW), Hermine Hackl. Nach ihrer Einschätzung werden Frauen in der Forstwirtschaft künftig eine immer wichtigere Rolle spielen. 

Zudem verstärkt die erste Landesforstdirektorin Österreichs, Elfriede Moser, das Vorhaben. „Wir leben in einer Zeit, in der es selbstverständlich sein sollte, dass Frauen Wälder bewirtschaften. In Kombination mit dem Waldcampus können wir das Know-how steigern und somit junge Frauen bestmöglich ausbilden und unterstützen“, erklärte Moser.

Im Rückblick auf die klimatischen Ereignisse im vergangenen Jahr und den aktuell starken Wintereinbruch betonte Köstinger ausserdem die Notwendigkeit der Wiederaufforstung hin zu modernen Mischwäldern. Dabei spiele vor allem das Know-how eine wesentliche Rolle. Bildung und Ausbildung garantierten eine durchgängige Aufforstung und Verjüngung des Waldes. Grosse Schäden entstünden oft dort, wo wenige Maßnahmen zur Aufforstung erfolgten, so die Ministerin. Nach ihrer Einschätzung wird die Ausbildung in Traunstein in Zukunft noch wichtiger.  

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE