19.05.2020 07:54
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Detailhandel
Gewinnrückgang bei Migros Aare
Die Migros Aare hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von 1,8 Prozent hinnehmen müssen. Auch der Gewinn sank.

Wie die Genossenschaft Migros Aare mitteilte, erzielte sie einen Umsatz von 3,344 Mia. CHF - rund 60 Mio. weniger als im Vorjahr, heisst es in einem Beitrag der Nachrichtenagentur SDA. Den Umsatzrückgang begründet die Migros Aare unter anderem mit einer Senkung der Preise für 1500 der beliebtesten Migros-Produkte. Der Gewinn der Migros Aare sank, laut Angaben der SDA, um 9,9 Mio. CHF auf 25,2 Mio. Der Cash Flow stieg hingegen um 19 auf 238 Mio. CHF, was die Migros Aare mit Kosteneinsparungen begründet.

Im vergangenen September hatte die nach eigenen Angaben grösste private Arbeitgeberin der Kantone Bern, Aargau und Solothurn ein Sparprogramm im Umfang von 100 Mio. CHF angekündigt. Man wolle in den nächsten zwei Jahren rund 300 Stellen abbauen, hiess es. Parallel dazu stiegen die Kundenkontakte 2019 auf 103 Millionen. Auch die Zahl der Genossenschafter stieg. Das Eigenkapital überstieg im vergangenen Jahr die Marke von einer halben Milliarde Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE