25.03.2020 12:49
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Corona
Glockenläuten für den Zusammenhalt
Auf Whatsapp kursiert ein Aufruf, wonach die Schweizer Bauernfamilien wegen der Corona-Krise jeden Mittwoch um 19.30 Uhr eine Glocke oder eine Treichel läuten oder einen Betruf machen.

Die anhaltende Corona-Krise mit Schulschliessungen, Geschäfteschliessungen und der Absage aller privaten und öffentlichen Veranstaltungen bedeutet eine grosse Bewährungsprobe für unsere Gesellschaft und für unser Land. Die Krise kann nur in gemeinsamer Anstrengung aller Mitmenschen bewältigt werden. 

Nun wollen die Bauernfamilien ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts der Bevölkerung aussenden. Auf Whatsapp kursiert ein Aufruf, wonach künftig jeden Mittwoch ein Mittwochläuten stattfinden soll. Dies soll jeweils abends um 19.30 Uhr geschehen. Die Idee ist, eine Glocke oder eine Treichel ein paar Minuten zu läuten. Alternativ kann ein Betruf gemacht werden.  

Machen Sie am nächsten Mittwoch, 25. März mit? Wenn ja, lassen Sie der Redaktion des «Schweizer Bauer» ein Video oder ein Bild von Ihrem Mittwochläuten zukommen: redaktion@schweizerbauer.ch 

Andere geplante Aktionen 

Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz und die Schweizer Bischofskonferenz rufen dazu auf, jeden Donnerstag um 20 Uhr eine Kerze zu entzünden. Die Aktion soll für Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung in Zeiten der Krise stehen. 

Am Freitag um 12.30 Uhr applaudiert die Schweiz jeweils den Pflegefachpersonen, Ärztinnen und Ärzten, den Assistentinnen und Assistenten. Es ist eine Initiative der grössten Medienhäuser des Landes.  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE