1.06.2016 11:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Grangeneuve: Odermatt stellvertretender Direktor
Das Landwirtschaftliche Institut des Kantons Freiburg in Grangeneuve erhält einen neuen stellvertretenden Direktor. Der promovierte ETH-Ingenieur Pius Odermatt wird am 1. September 2016 seine neue Stelle antreten. Er hat sich gegen 20 Kandidaten durchgesetzt.

Der 55-Jährige arbeitet derzeit als Experte für strategische Standortentwicklung bei der Wirtschaftsförderung des Kantons Bern. Nach seiner Ausbildung zum Agronomen ETH mit Spezialisierung in Agrarwirtschaft arbeitete Odermatt unter anderem bei Nestlé, Swiss Dairy Food, Wander und Coop.

Der Innerschweizer, der seit vielen Jahren mit seiner Familie in Freiburg wohnt, wird seine Stelle am 1. September 2016 antreten. Als Stellvertreter von Direktor Pascal Toffel wird er sich hauptsächlich um die strategische Entwicklung, die Führung von Projekten, das Marketing und die Kommunikation des Instituts kümmern sowie die Verantwortung für das Qualitätsmanagement übernehmen.

Auf dem Gelände des Instituts in Grangeneuve sind gewichtige Projekte vom Grossen Rat des Kantons Freiburg genehmigt worden, so ein Rahmenkredit in der Höhe von 12 Millionen Franken für verschiedene Investitionsprojekte. Grangeneuve will so seine Position als weit über die Kantonsgrenzen anerkanntes Kompetenzzentrum für die Berufsleute in den Bereichen der Landwirtschaft, des Milch- und Lebensmittelsektors, des Gartenbaus sowie der Forst- und Hauswirtschaft stärken. Weiter will das Institut seine Rolle als Innovationsakteur in diesen Bereichen festigen.

Zudem folgt der baldige Einzug des Instituts für Lebensmittelwissenschaften von Agroscope in Posieux. In Zusammenarbeit mit der Forschungsanstalt wird ein Kompetenzzentrum für Rohmilch erstellt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE