4.08.2017 08:13
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Unwetter
Hagel verursacht Millionenschaden
Die heftigen Unwetter vom Nationalfeiertag und vom 2. August haben in der Landwirtschaft Hagelschäden von bis zu vier Millionen Franken verursacht. Dies gab die Hagel-Versicherungs-Gesellschaft am Donnerstag bekannt.

Betroffen waren vor allem die Kantone Bern, Schaffhausen, Thurgau und Zürich. Die Hagel-Versicherung rechnet mit rund 700 Schadensmeldungen. Um die betroffenen Versicherten rasch zu unterstützen, würden die Schadenexperten in den kommenden Tagen mit der Schadenserhebung starten, heisst es weiter.

Stark in Mitleidenschaft gezogen wurden auch landwirtschaftliche Kulturen der Jucker Farm. Der Betrieb rechnet auf 10 Hektaren mit einem Totalausfall. Rund 25 Prozent der Fläche wurde zerstört, teilt die Jucker Farm schweizerbauer.ch mit. «Ich kann mich an kein ähnlich schlimmes Gewitter in Rafz seit knapp 20 Jahren erinnern», sagt Walter Pfister, Produktionsleiter des Spargelhofs. Die Region Rafz sei kein Risikogebiet für Hagel und extreme Gewitter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE