24.11.2014 07:11
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Milchmarkt
«Lactofama wuchtig bachab schicken»
Nächsten Dienstag* tagen die Delegierten der Schweizer Milchproduzenten (SMP). Einstimmig beantragt der SMP-Vorstand, dass ab 1. Dezember auf der ganzen Milchmenge 0,35 Rp./kg für die Lactofama eingezogen werden (bei den Lactofama-Aktionären zusätzlich 0,1 Rp./kg).

Konrad Klötzli aus Achseten BE aber ruft zum Widerstand auf. Eine saisonale Stützung bringe nichts. Tatsache sei, dass der Milchpreis infolge Überproduktion im 2014 in freiem Fall sei. «Durch die Stützung der C-Milch hat die Lactofama die Milchproduktion gefördert», so Klötzli.

Für ihn ist klar, dass die C-Milch nach BOM-Segmentierung zum Weltmarktpreis gehandelt werden muss. «Wir Milchproduzenten wollen keine Abgaben von 0,35 Rp., um den C-Preis zu stützen. Ich hoffe sehr, dass die Delegierten sich dieses Mal vom Vorstand nicht täuschen lassen  und die Abgabe von 0,35 Rp./kg wuchtig bachab schicken», so Klötzli.

*: Es hat sich beim Datum leider ein Fehler eingeschlichen. Die SMP-DV findet natürlich am Dienstag und nicht am Mittwoch statt.

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE